Home Page Image
Spurensuche im Fortgürtel um Ingolstadt


Der Fortgürtel der Festung Ingolstadt
Fort Prinz Carl bei Katharinenberg
 
  • Ein "Klassiker" für das Thema "Das Grüne Kulturerbe von oben"
  • aus der Luft ist das Fort, von den Umrissen abgesehen, fast nicht zu erkennen, auch nicht im Gelände, da es etwas erhöht liegt und von einem dichten Grüngürtel umgeben ist, wobei das Bauwerk in den Hügel eingesenkt ist
  • sehr gut erhaltenes Beispiel der Festungsarchitektur des 19. Jh.
  • einmalige und beispielhafte Anlage, wird z.T. ausgebessert
 
Das sehr gut erhaltene Fort Prinz Karl bei Katharinenberg
Das Fort Prinz Carl gilt als das besterhaltene Fort dieser Art in Deutschland. Das Bauwerk ist praktisch original erhalten und gilt als Geheimtip für Fort-Kenner - wunderbar versteckt von einem dichten Ring aus Grün. Nach dem 2. Weltkrieg wurde es als Waffenlager der Alliierten benutzt, seitdem wurde dort noch vereinzelt Fundmunition entsorgt bzw. delaboriert. Das Fort steht momentan zum Verkauf durch den Freistaat Bayern.
Katharinenberg mit Fort Prinz Karl
© DOK, Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern
Schrägluftaufnahme und Orthophoto
© CSG Luftbild AG
 
  • Ein Panoramablick (3.2.2008) aus der nordwestlichen Ecke zeigt die gewaltigen Ausmaße dieser Anlage mit ca. 50 000 qm überbauter Fläche
  • Aufnahme (klein)
  • Panoramablick flash (größer)